0

Palak Paneer – indische Rezepte Teil 3

Wer schon immer mal Käse selbst herstellen wollte, sollte die indische Version Paneer ausprobieren. Diesen Käse kann man gut mit Tofu vergleichen (ähnliche Konsistenz), obwohl er aus klassischer Kuhmilch hergestellt wird. Die Paneer-Zubereitung ist etwas zeitintensiv, aber sehr einfach.

Paneer (indischer Käse)

Zutaten:

1 L    Milch
4 EL  Essig (oder Zitronensaft)

Zubereitung:

Milch in einem Topf erhitzen. Kurz bevor die Milch aufkocht, wird Essig hinzugegeben. Die Milch wird sofort ausflocken, sollte aber noch kurz auf der Flamme bleiben und umgerührt werden. Ist die Milch geronnen, wird sie in ein feines Sieb, das mit einem Leinentuch (z.B. feste Serviette, Geschirrtuch) ausgelegt ist, abgegossen. Die Molke sollte dabei komplett abtropfen.
Die Käseflocken werden in das Leinentuch eingewickelt, gut ausgepresst (z.B. indem ein umgedrehter Teller darauf gelegt und stark beschwert wird). Etwa 2 Stunden in den Kühlschrank stellen, bis daraus ein fester Block geworden ist. Jetzt kann man ihn schneiden oder auch reiben.

Wer Palak (Spinat) und Paneer (indischer Käse) mag, sollte den frischen, hausgemachten Käse im folgenden Rezept unterbringen:

 

Palak Paneer

Zutaten:

500 g Frischer Blattspinat
½ Grüne Chili
5 Knoblauchzehen
1 Teelöffel Tamarindpulver
2 Tomaten
1 Kartoffel, vorgekocht
200 g
Paneer
1 Prise Salz
1 Prise Schwarzer Pfeffer, gerieben
Pflanzenöl zum Anbraten

Zubereitung:

Der Spinat wird gewaschen und zerrupft oder geschnitten. Chili und Knoblauch werden klein geschnitten und in einer Pfanne mit etwas Öl angebraten. Anschließend Tamarind, Salz, Pfeffer, Spinat und Tomaten hinzufügen und für 5 – 10 Minuten bei niedriger Hitze mit Deckel anbraten. Zwischendurch umrühren und den Spinat klein drücken. Die Kartoffel klein scheiden und zum Rest in den Topf werfen.

Wenn der Spinat weich gekocht ist (nach etwa 10-15 min), kann der Paneerkäse hinzugefügt werden. Alles zusammen bei niedriger Hitze nochmal 2 Minuten kochen und fertig.

Serviervorschlag:

Das Palak Paneer wird mit Reis oder Chapati (hier das Chapati-Rezept) serviert. Wenn man die Spinatsoße feiner mag, kann man sie auch, bevor der Käse hinzugefügt wird, pürieren.

Die aufgekochte Milch nach Hinzufügen des Essigs
Die ausgeflockte Milch im Tuch
Der geschnittene Paneer

 

Franziska

Franziska

Hallo, ich bin leidenschaftliche Autorin, Fotografin und Reisende. Was ich erlebe und wie ich darüber denke, kannst du hier auf dem Blog verfolgen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.