0

Die 10 nützlichsten Weihnachtsgeschenke für Backpacker

Süßer die Glocken nie klingen, höher die Konten nie ächzen als in der Weihnachtszeit. Die alljährliche Suche nach dem ultimativen Geschenk wird für uns zur immer wiederkehrenden Odyssee. Wir verbringen unsere Zeit damit, bei dawanda zu bestellen und am Wochenende durchkämmen wir gemeinschaftlich die Geschäfte. Meine Lieblingsbeschäftigung in der Adventszeit ist es, Geschenkelisten zu schreiben, damit auch ja kein Familienmitglied leer ausgeht.

santa

Übergroßer Santa in Auckland

Ich habe mal von einigen Erfolgreichen gehört, die den Geschenkewettlauf komplett abgeschafft haben. Hach, ich schwärme von den Glücklichen, die sich ihr Leben zurück erobern konnten und den Kampf gegen den übermäßigen Konsum gewonnen haben. Aber Helden bleiben Helden. Meine Realität sieht anders aus. Ich überlege und überlege, aber tolle Geschenkideen bleiben aus und schließlich greife ich zum Gutschein. ABER: Schenken, nur um irgendetwas zu schenken, macht mich nicht glücklich. Und mit freudestrahlendem Gesicht ein Geschenk anzunehmen, dass so überhaupt nicht zu mir passt, ist eine Herausforderung.

Krippe

Krippe mit LED-Lichtern in einer Postfiliale Indien

Vor meiner Abreise nach Indien habe ich von einem Familienmitglied ein Abschiedsgeschenk für die Reise bekommen. Es war so ein kleines Kuscheltier, das Schulkinder am Rucksack tragen. Das Kuscheltier machte mich sprachlos. Mein erster Gedanke war: Wie kommt jemand auf die Idee, dass ein Kuscheltier ein gutes Geschenk für eine endzwanziger Backpackerin ist? Mein zweiter Gedanke war: Das ist eher ein symbolisches Geschenk. Es geht hier nicht um das Kuscheltier, sondern darum, besondere Zuneigung auszudrücken und mir einen Glücksbringer mitzugeben. Ich habe mich zwar über das Geschenk gefreut, aber beim Packen hat das Kuscheltier es nicht in meinen Rucksack geschafft. Das war mir zu viel Gewicht. Da bin ich sehr pragmatisch.

Damit ihr ein sinnvolles Geschenk für eure Backpackerfreunde oder -kinder und enkel parat habt, haben wir hier ein paar Dinge aufgeführt, die wir von unseren Freunden und Familienangehörigen vor der Reise sehr gerne bekommen (und dann auch mitgenommen) hätten.

Praktische Geschenke für Backpacker

Wasserfilter:

Wasserfilter

Wasserfilter von Sawyer

Um ehrlich zu sein, an einen Wasserfilter hatten wir vor der Reise nicht gedacht. Erst nach ein paar Monaten haben wir Nadine und Hannes kennen gelernt, die uns ihren Pocket-Filter zeigten. Wir waren begeistert! Nicht nur überall Wasser filtern zu können, sondern auch weniger Plastikmüll zu produzieren ist genial! Über den Sawyer Wasserfilter haben wir auch schon ausführlich berichtet (hier geht’s zum Bericht).

35 Euro auf Ebay,  32,50 Euro auf Amazon.

 

Ebook Reader:

Reader

Ebook mit LED

Wir wollten uns nicht extra einen Reader kaufen, doch Raphael bekam kurz vor der Reise das alte Kindle seines Vaters geschenkt. Jetzt, nach ca. 13 Monaten Reise können wir sagen: Danke, Papa! Raphael hätte sonst niemals alle 8 Bücher von Stephen Kings „Der dunkle Turm“ lesen können! Kindle, Kobo oder ein anderer Reader… vom Prinzip her macht das für einen Backpacker keinen Unterschied. Vor allem, da mit Softwares wie „Calibre“ auch Epub, PDFs und andere Formate auf dem Kindle lesbar sind (früher war es auf das Amazon Format MOBI beschränkt). Zusammen mit dem Kindle gab uns Raphaels Vater eine Schutzhülle mit eingebauter LED. Sehr zu empfehlen, wenn einer von uns beiden schlafen will und der andere noch liest.

Hier gehts zum:
Neusten Kindle,  zum Kobo Reader und zum  Tolino Reader. Die  Kindle Schutzhülle mit LED findet ihr hier.

 

Stirnlampe:

Lampe

Raphael mit Stirnlampe

Als wir unseren Rucksack packten, warf Raphael seine alte Stirnlampe, die bei ihm einst als Werbegeschenk landete, achtlos hinein. Die Lampe war stets nützlich, sei es, um die Schlaffgenossen im Schlafsaal nicht zu wecken, oder beim Höhlenerkunden die Hände freizuhaben. Die Qualität des Werbegeschenks lies aber zu wünschen übrig… am Ende wünschten nämlich wir uns, dass sie überhaupt noch leuchten würde. Deswegen empfehlen wir, gleich auf Qualität zu setzen und wie viele andere Backpack, eine Stirnlampe von zB Petzel zu kaufen.

17,50 EUR auf Amazon Petzl Stirnlampe
17,95 EUR bei Globetrotter
19,95 EUR bei Bergfreunde

 

Multitool

tool

Multitool von Micra

Hier besteht ja wirklich wenig Erklärungsbedarf. Brote schmieren, Papier und Fäden schneiden, Äste schnitzen usw… Ein Multitool gehört zu der Basis Ausrüstung eines jeden Backpackers. Wir haben im Moment ein kleines Leatherman Micra und ein Schweizer Taschenmesser. Nahezu unendlich viele andere Variationen gibts bei Bergfreunde und Globetrotter.

27,95 EUR Leatherman Micra bei Amazon, Andere Multitools gibt es bei Bergfreunde und Globetrotter.

 

Drybag

Rucksack

Drybag

Deine Backpackerfreundin ist lieber in der Natur als in der Stadt? Sie gibt vor Hindernissen nicht auf und folgt auch mal einem Weg, der mitten durch einen Fluss führt? Dann ist ein ordentlicher Drybag ein tolles Geschenk. Achte beim Kauf darauf, dass der Rucksack wirklich wasserdicht verschlossen werden kann und dass die Tragegurte gut gepolstert sind. Schließlich will eine richtige Abenteurerin auf Reisen nicht ihre Handtasche spazieren tragen, sondern extremes Terrain erkunden.

Unser Feelfree Drybag (40l) kostet 79 EUR bei Amazon.

 

Wandersandalen

Füße

Wenn ihr auch so ein schönes Muster auf den Füßen haben möchtet, dann legt euch die Merrell Jacardia zu.

Wer nicht auf Sicherheitsflipflops steht und keine Lust hat, in schweren Wanderschuhen durch die Tropen zu laufen, sollte mal einen Blick auf diese Sandalen werfen.
Ich habe diese Merrell-Sandalen während der Reise zu 95% getragen. In indischen Städten, bei Vulkanbesteigungen in Indonesien, im malayischen Dschungel. Und der Schuh sitzt noch immer. Hier ein Vorher-Nachher Bild. Muss ich noch mehr sagen? (FOTO: Phong Nha:Muster auf Füßen oder Dieng Plateau)

Gerade im Angebot bei Bergfreunde! Nur 51, 97 Euro.

 

Workaway, Woofing oder HelpX Mitgliedschaft

Workaway

Raphael als Englischlehrer in Phnom Penh

Klar, du kannst deinem liebsten Reisenden einen Bungeesprung oder ein Dinner in the Dark schenken, aber wie wäre es mit einer echten Erfahrung mit echten Menschen, die echt hängen bleibt? Über Workaway und andere Plattformen können Reisende als Freiwillige bei Locals arbeiten und bekommen dafür im Gegenzug Unterkunft und Verpflegung. Das ist nicht nur für die Reisekasse super, sondern freut auch die sozialen und ökologischen Projekte, die dein Backpackerkumpel mit seinem Wissen und starken Händen unterstützen kann. Schenke eine Mitgliedschaft (Workaway, Woof oder HelpX) und eine einmalige Erfahrung.

Mitgliedschaften gibt es ab 20 Euro pro Jahr.

 

Inspirierende Reiseberichte

Reiseberichte

In der Hängematte entspannen

Deine Globetrotter in spe haben ihre Reisepläne schon geschmiedet, aber es dauert noch einige Zeit bis das Abenteuer beginnt? Dann steigere ihr Fernweh und die Vorfreude mit dem richtigen Reisebericht ins Unermessliche. Unsere Lieblingsreiseberichte, sind:

  • Das große Los, weil dieses Buch viel Charme, Offenheit und positive Weltsicht in sich trägt, sowie
  • The Lost Girls wegen der interessanten Erzählweise (3 Freundinnen erzählen parallel von einer gemeinsame Weltreise) und der Authentizität, und
  • Der große Trip (Reisebericht einer Soloreisenden, die nur mit Rucksack unterwegs ist).

 

Ein Welt-Reiseführer

LPStell dir vor, du hast Bock auf Abenteuer, schaust dir die Weltkarte an und suchst dann einfach ein Land zum Bereisen aus. Aber wie sollst du dich zwischen den zahlreichen Zielen entscheiden? Eine gute Übersicht bietet der Lonely Planet „Die Welt“. Jedes Land / jede Region der Welt wird hier auf wenigen Seiten vorgestellt. Nimm diesen Lonely Planet bloß nicht als Reiseführer, denn dafür ist er zu ungenau, sondern als Inspirationsquelle und ersten Wegweiser.

Den Lonely Planet „Die Welt“ gibt es neu ab 29,99 Euro.

 

Was Backpacker wirklich immer brauchen können: Das USD-Notfallscheinchen

USD

Dollars für den Notfall

Dieses Geschenk erklärt sich von selbst, oder? Der Notfallschein sollte an einer Stelle aufbewahrt werden, die nicht so offensichtlich und vom restlichen Geld getrennt ist. Wird der Rucksack geklaut und das Bargeld ist weg, dann habt ihr immerhin noch einen Notgroschen, um aus der Pampa in die nächste Stadt zu kommen und dort alles Weitere zu organisieren.

Kostenpunkt: 100 USD (auch mehr oder weniger).

 

Was schenkt ihr euren Backpackern zu Weihnachten? Haben wir noch ein wichtiges Geschenk vergessen?

Melde dich hier für den Newsletter an, wenn du noch mehr Reiseratschläge oder Tipps und Tricks von uns ehalten möchtest.

Raphael

Raphael

Hi, seit Oktober 2014 bin ich mit Franzi in Indien und Südostasien unterwegs. Ich bin der Videomacher und Freizeitabenteurer. Du kannst mir auch auf Twitter folgen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.