0

New Zealand for FREE – Teil 1 – Die Pelorus Bridge

Neuseeland-wandern-pelorus-bridge

Flussaufwärts mit dem Tube

In der Artikelreihe „NZ for FREE“ möchte ich dir einige der wunderbaren Orte zeigen, die Neuseeland zu bieten hat. Und das Beste daran ist: Es ist alles umsonst! Wer glaubt, er müsse seine hart verdienten Dollars in Tourenanbieter investieren, um einen schönen Neuseelandaufenthalt zu genießen, der liegt eindeutig falsch. Es gibt unendlich viele sehenswerte und spannende Orte in Neuseeland, die man ganz umsonst besuchen kann. Und ich zeige Sie dir in dieser NZ for FREE Reihe.

Die Pelorus Bridge in der Nähe der Marlborough Sounds (Norden der Südinsel) bietet tolle Bade-, Tubing- und Klippenspringmöglichkeiten

Neuseeland-tubing-pelorus-bridge-river

Die Stromschnellen haben uns alle erwischt

Neuseeland-tubing-pelorus-bridge-river

Klippenspringen mit Tube. Ob das eine gute Idee war?

Das türkisblaue Wasser kommt aus dem Richmond Nationalpark und fliest ca. 40km bis es in den Pelorus Sound mündet. Die Klarheit des Wassers gibt auch Aufschluss über seine Temperatur. Es ist nämlich verdammt kalt! Wie eigentlich alle Flüsse in Neuseeland, wenn sie nicht gerade von Vulkanen erhitzt werden. Trotzdem reicht schon ein bisschen Sonne aus, um den Besuchern eine Menge Badespass zu bescheren.

Man kann von den Klippen und sogar von der Pelorus Brücke ins Wasser springen. Ein Kiwi sagte mir: Dort wo das orangene „NO JUMPING“ Schild hängt, wäre der optimale Absprungspunkt, um perfekt im Wasser zu landen (Disclaimer: Bei Unfällen oder Tod übernehme ich keine Haftung). Trotzdem heißt es: Immer vorher die Wassertiefe abchecken und den gesunden Menschenverstand nicht vernachlässigen. Don´t drink and jump. Erlaubt ist das Springen von der Brücke natürlich auch nicht.

Neuseeland-tubing-pelorus-bridge-river

Neopren wäre besser gewesen. Das Wasser war NZ-frisch

Neuseeland-tubing-pelorus-bridge-river

Stromschnellen gab es alle paar Meter

Du kannst dir auch am Pelorus Kaffeehaus für nur 2 Dollar einen Tube leihen, flussaufwärts wandern und dich damit zurück treiben lassen. Naja, „treiben“ ist untertrieben. Es kann auch mal heftiger werden. Von unserer vierköpfigen Gruppe sind 4 bei den Stromschnellen mit dem Gesicht im Wasser gelandet. Franzi trug ein paar blaue Flecken davon, aber nach 2 Wochen waren die auch schon wieder weg. Zum Glück ist sie nicht mit einem der Schnorchler zusammengestoßen.

Während wir die ein oder andere Stromschnelle auf dem Reifen „überwanden“, begegneten wir nämlich einigen Leuten, die mit Neoprenanzug und Schorchelausrüstung den Fluss herab trieben. Du kannst natürlich auch den Fluss entlang schnorcheln, aber dann musst du leider über die Stromschnellen drüber laufen. Mit Flossen. Das sieht sehr lustig aus. Schick uns ein Foto, wenn du das macht.

Bist du Herr der Ringe Fan? Hier kommt echtes Hobbit-Feeling auf, da die berühmte Barrel-Szene aus dem zweiten Teil des Hobbits an der Pelorus Bridge gedreht wurde.

Mehr Infos über die Pelorus Bridge und den Pelorus River findet ihr beim Tourismusdepartment und dem DOC.

Neuseeland-tubing-pelorus-bridge-river

Der Fluss ist teilweise ziemlich langsam, daher ist paddeln angesagt

Sagt uns eure Tipps und wir stellen ein gratis NZ for FREE eBook für euch zusammen

Wir möchten so viele “NZ for FREE” Orte wie möglich sammeln und diese in einem kostenlosen Ebook zusammenfassen, damit jeder Neuseelandbesucher die Möglichkeit hat, diese versteckten und besonderen Orte zu finden. Über 10 Orte, die du dir auf der Nordinsel gratis anschauen solltest, haben wir hier schon geschrieben.

Wenn du einen Ort in Neuseeland kennst, den du unbedingt weiterempfehlen möchtest, dann sag uns Bescheid! Vielleicht waren wir ja selbst schon da und falls nicht, veröffentlichen wir gerne deinen Gastartikel darüber.

Schickt uns eure Tipps, zeigt der Community eure Bilder und schwärmt über die schönsten Landschaften und Ausflüge. Teilt eure Erfahrungen in den Kommentaren oder schickt uns eine Email an franzi_raphael@unddasisterstderanfang.de.

Neuseeland-tubing-pelorus-bridge-river

Backflip von der Klippe

Falls dich die “NZ for FREE” Serie interessiert, trage deinen Namen und deine Emailadresse in die folgenden Feldern ein und du wirst per Email über die neuesten Posts benachrichtigt.

Neuseeland-tubing-pelorus-bridge-river

Und noch ein Köpper, weil´s so schön war

Das Beitragsbild stammt von Jeff Hitchcocks, der einige seiner Bilder auf Flickr zur freien Verfügung stellt.

Raphael

Raphael

Hi, seit Oktober 2014 bin ich mit Franzi in Indien und Südostasien unterwegs. Ich bin der Videomacher und Freizeitabenteurer. Du kannst mir auch auf Twitter folgen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.