Reisekosten

Bestimmt hast du dich als Reisender oder Reiseplaner gefragt was eine Weltreise kostet. Wieviel muss ich sparen, um nach Vietnam zu reisen? Welche Kosten kommen in Indien auf mich zu? Wir wollen diese Fragen beantworten und geben dir hier einen groben Einblick in unsere bisherigen Reisekosten.

Wie wir reisen

Wir leben auf Backpackerniveau, d.h. in einfachen Hotelzimmern oder auch gratis bei unseren Gastgebern, wenn wir als Freiwillige arbeiten. Das Essen holen wir uns an Straßenständen oder in einfachen Restaurants.

Wir reisen langsam. Es ist uns wichtiger günstig als schnell zu reisen, daher fahren wir per Anhalter und bevorzugen lokalen Nah- und Fernverkehr und versuchen Flugreisen zu vermeiden.

Wir haben ein Auge auf unsere Kasse, leisten uns aber auch extras wie Musikinstrumente, Pakete nach Deutschland, spezielle Aufenthalte (z.B. im Ashram) und Eintritte für Sehenswürdigkeiten. Raphael und ich führen eine gemeinsame Kasse, daher gelten alle Ausgaben für 2 Personen.

Unsere Einnahmen

Wir haben auf unserer bisherigen Reise schon über 80 Euro von der DKB für Auslandsbarabhebungen zurück bekommen. 80 Euro! Davon kann man in Indien 10 Tage lang unterkommen oder 3 Tage lang reisen inklusive Verpflegung, Transport und Unterkunft. Und das zu Zweit!

Wie funktioniert das mit der DKB? Richte dir HIER ein kostenloses Girokonto inkl. Kreditkarte ein und hebe weltweit kostenfrei Geld ab.

Achtung: Die DKB hat zum 01.07.2016 ihr Konditionen geändert. Künftig erstattet die DKB keine Fremdgebühren mehr bei der Abhebung von Bargeld. Das Abheben von Bargeld seitens der DKB bleibt aber weiterhin kostenfrei.

Neuseeland

„Travel“

Wir waren insgesamt 5 Monate in Neuseeland. 2,5 Monate sind wir mit dem Auto durch dieses schöne Land gereist. Wir haben im Auto auf billigen Campingplätzen (manchmal sogar gratis) geschlafen und günstig in großen Supermärkten eingekauft.

Die Kosten beziehen sich, wie immer, auf 2 Personen.

Datum  Unterkunft
Transport Verpflegung Extras Gesamt
Tagesschnitt
17.01.15
-30.03.16
862
NZD
1400
NZD
2.316
NZD
1.700
NZD
6.278 NZD 95 NZD
(57 Euro)

Die Ausgaben der „Work“- Zeit folgen jetzt.

„Work“

Wir waren insgesamt 5 Monate in Neuseeland. 2,5 Monate haben wir zu Beginn unseres Aufenthalts mit dem Arbeiten verbracht. Hier folgt eine Auflistung unserer Ausgaben aus der Zeit, in welcher wir einen festen Wohnsitz in Auckland, festes Einkommen und bereits ein Auto gekauft hatten. Die Kosten für das Auto belaufen sich in diesem Zeitraum auf 4000 NZD Kaufpreis + 800 NZD Sprit. KfZ.-Kosten sind exkludiert in der Tabelle.

Die Kosten beziehen sich, wie immer, auf 2 Personen.

Datum  Unterkunft
Transport Verpflegung Extras Gesamt
Tagesschnitt
17.10.15
-16.01.16
2.200
NZD
400
NZD
1.700
NZD
1.600
NZD
5.900 NZD 65 NZD
(40 Euro)

Die Ausgaben der „Travel“- Zeit seht ihr direkt oben drüber.

Indonesien

In Indonesien haben wir 5 Wochen lang auf Franzi´s neuen Reisepass und das Visum für Neuseeland gewartet. Wir waren Surfen und haben Jogastunden genommen (in Kosten inkludiert). Auf Bali haben wir viel Zeit verbracht, auch wenn es eindeutig teurer war als auf Gili, Lombok und Java. Man kann Indonesien auf jeden Fall auch günstiger bereisen, wenn man keine Kurse und Touren bucht.

Datum  Hotel
Transport Verpflegung Extras Gesamt
Tagesschnitt
28.08.15
-16.10.15
11.605.000
IDR
5.094.00
IDR
8.138.000
IDR
9.169.000
IRD
34.006.000
IDR
(2.133 Euro)
680.000
IDR
(43 Euro)

Malaysia

Wir waren nur 3 Wochen in Malaysia und haben uns auf den Perenthians Schnorchel- und Tauchausflüge geleistet (70 M. Ringgit/Ausflug), die hier aber nicht inkludiert sind. Größter Kostenfaktor war die teure Unterkunft auf den Perenthians, weil die Insel komplett ausgebucht war. Hochsaison und Inselpreise haben unsere Reisekasse ziemlich belastet, dennoch war Malaysia im Vergleich zu den anderen SOA-Ländern eigentlich nicht teurer. Unsere Ausgaben für 2 Personen sehen so aus:

Datum  Hotel
Transport Verpflegung Extras Gesamt
Tagesschnitt
06.08.15
-27.08.15
1.170
M. Ringgit
779
M. Ringgit
972
M. Ringgit
473
M. Ringgit
3394
M. Ringgit
(690 Euro)
161 M. Ringgit
(33 Euro)

Thailand

Wir haben Thailand zweimal besucht. Wir waren erst fast 7 Wochen im Norden (nördlich von Bangkok) und nochmal 4 Wochen im Süden (Bangkok und Ko Tao zum Tauchen; die 16.200 Baht für den Tauchkurs sind aber nicht enthalten ). Wir haben im Norden wie im Süden pro Tag für 2 Personen 27 Euro ausgegeben. Ich habe beide Aufenthalte daher in einer Tabelle zusammengefasst. Was beinhalten die hohen Extra-Kosten? Eintrittsgelder, Supermarkteinkäufe, alkohol. Getränke, Post, Kleidung, Massage.
Thailand ist trotz seines anhaltenden Tourismusbooms ein ausgesprochen günstiges Reiseland.

Datum Hotel Transport Verpflegung Extras Gesamt
Tagesschnitt
18.02.15 -15.04.15
und
09.07.15
-05.08.15
14.030 Baht 13.112 Baht 29.991 Baht 57.334 Baht 90.116 Baht
(2.236 Euro)
1.100 Baht
(27,30 Euro)

Kambodscha

Angkor Wat mussten wir sehen und haben für unsere 3-tägige Besichtigung über 110 USD ausgegeben. Diese Kosten konnten wir durch eine Woche Freiwilligenarbeit in Phnon Penh (keine Ausgaben für Unterkunft oder Verpflegung) wieder ausgleichen.

Wir waren fast 4 Wochen in Kambodscha und haben im Schnitt pro Tag fast 38 USD ausgegeben. Interessanterweise war unsere Woche in Sihanoukville, in der es durchweg die ganze Zeit regnete, die teuerste Woche in Kambodscha, obwohl wir außer essen und schlafen nicht viel gemacht haben. Hier seht ihr unsere Ausgaben für 2 Personen:

Datum Hotel Transport Verpflegung Extras Gesamt
Tagesschnitt
14.06.15 -09.07.15 271 USD 127 USD 330 USD 211 USD 939 USD
(844
Euro)
37,60 USD
(33,80 Euro)

Vietnam

Wir haben 6 wundervolle Wochen in Vietnam verbracht. Die Unterkünfte sind im Vergleich zu Thailand und Laos einfach fantastisch. Sie sind generell ein wenig teurer, dafür aber meist mit Kühlschrank, Aircon und TV ausgestattet. Was für ein Luxus! Alle Ausgaben gelten wieder für 2 Personen:

Datum Hotel Transport Verpflegung Extras Gesamt
Tagesschnitt
04.05.15 -15.06.15 11.131.000
Dong
3.915.000
Dong
12.159.000
Dong
8.003.000
Dong
35.208.000
Dong
(1.421
Euro)
838.000
Dong
(34 Euro)

Laos

Hotels und Transportmöglichkeiten sind in Laos recht günstig. Unsere Kip haben wir hauptsächlich in Verpflegung investiert, da wir oft westliche Gerichte bestellt haben. Wer möchte schon dreimal täglich Nudelsuppe essen wie viele Laoten? Unsere Reisekosten für 2 Personen:

Datum Hotel Transport Verpflegung Extras Gesamt
Tagesschnitt
05.04.15 -04.05.15 1.950.000 Kip 1.972.000 Kip 3.405.000
Kip
1.404.000 Kip 8.687.000 Kip
(944 Euro)
289.566
Kip
(32 Euro)

Myanmar

Für unseren Aufenthalt in Myanmar haben wir pro Person etwa 1.000 Euro veranschlagt. Myanmar ist deutlich teurer als andere SOA-Länder. Unsere konkreten Ausgaben für 2 Personen in Kyat seht ihr hier:

Datum Hotel Transport Verpflegung Extras Gesamt Tagesschnitt
21.01.15
-18.02.15
573.000
Kyat
387.700
Kyat
305.050
Kyat
242.600 Kyat 1.438.350
Kyat
(1.203,34 Euro)
51.369
Kyat
(42,98 Euro)

Indien

Für unseren Indienaufenthalt (3,5 Monate) haben wir Ausgaben von etwa 1200 Euro monatlich für uns Beide zusammen eingeplant und sind mit diesem Budget sehr gut zurecht gekommen.

Hier eine kleine Aufstellung unserer bisherigen Ausgaben für 2 Personen in Euro:

Datum Hotel Transport Verpflegung Extras Gesamt in Euro Tagesschnitt
Oktober 455,65 120,93 185,85 157,07 919,5 29,67
November 288,34 162,6 320,93 244,65 1016,52 33,89
Dezember 260,95 81,62 277,96 237,44 857,96 27,67
Januar (bis 21.01.15) 116,69 58,41 151,69 93,73 420,52 20,02

Wir haben im Oktober etwa 15 Euro pro Tag für ein Hotelzimmer und 6 Euro pro Tag für Lebensmittel bezahlt.

Im November haben wir im Schnitt 9,50 Euro pro Tag für ein Hotelzimmer und 10,50 Euro am Tag für Lebensmittel ausgegeben.

Der Dezember war trotz der hiesigen Hochsaison unser bisher günstigster Monat. Wir haben Durchschnittlich 8,50 Euro pro Tag für ein Hotelzimmer bezahlt und 9 Euro für Verpflegung ausgegeben.

Wir haben im Januar gegen Kost und Logis gearbeitet und dadurch unsere Ausgaben für Hotel und Verpflegung stark reduzieren können. Im Tagesschnitt hat jeder von uns nur noch 10 Euro ausgegeben.

Verfolge unsere Reise und bleib immer auf dem neusten Stand

Melde dich hier an um neue Posts per Email zu erhalten:

13 Comments

  1. Hallo ihr 2, in Malaysia bekommt ihr in den Unterkuenften meistens einen Rabatt wenn ihr gleich angebt wie lange ihr dort verweilen moechtet. (Jedoch nicht bei den Chinesen moeglich). In der Regel kann man den Preis aushandeln.
    Viel Erfolg und Spass weiterhin auf eurer reise.
    LG Dave

  2. Wenn ihr nach Singapur kommt so kann ich euch „Alis Nest“ empfehlen, Angaben dazu findet ihr im Internet, sehr preisguenstig fuer Singapur.

    • Danke für deine Tipps, Dave. Preisverhandlungen sind überall in SOA total wichtig, v.a. in der Nebensaison haben wir schon tolle Zimmer für sehr gute Preise angeboten bekommen. Man muss sich nur erstmal überwinden zu fragen. 😉
      Ich weiß gar nicht, ob wir uns Singapur anschauen werden, weil diese Megacitys nicht so unser Ding sind. Aber Pläne ändern sich ja spontan…
      VG, Franzi

    • Hallo Florian,
      ja, wir versuchen immer günstig, aber nicht knauserig zu reisen und sind bereit auf manches zu verzichten. Ich denke am meisten sparen wir durch Freiwilligenarbeit, Trampen und weil wir uns beim Reisen Zeit lassen. Wir müssen nicht fliegen oder einen VIP-Bus nehmen, um z.B. innerhalb von 2 Tagen 500km zu überwinden.
      Wir haben auch Glück, weil wir zu Zweit reisen und z.B. Hotelkosten durch 2 teilen können. Zimmer für Alleinreisende sind meist nur gering günstiger.
      Es gibt aber auch Backpacker, die mit einem noch geringeren Budget unterwegs sind und das kann je nach eigenem Anspruch auch sehr gut klappen.

  3. Klasse Reise, bin sehr überrascht, dass Kambodscha für Euch so „teuer“ war. War da vor 8-11 Jahren 4 mal da und es war sehr sehr günstig, nein billig.

    • Ja, der Unterschied ist schon krass, oder? Das ist halt das Ergebnis der Globalisierung.. fair ist was anderes, aber als Westler sein Geld dort auszugeben ist ja schonmal kein schlechter Ansatz 😉 Wir sind gerade in Neuseeland und müssen uns auch erstmal an ein ganz anderes Budget gewöhnen!

  4. Hallo Franzi, hey Raphael,
    das Jahr ist vorbei, aber Eure Reise noch nicht. Ich verfolge Euren Blog mit Freude und Fernweh.
    Aber erstmal Grüße aus der „Heimat“.

    Ich habe mir in den letzten Wochen sehr gerne und mit Vorfreude Eure Indienerlebnisse durchgelesen; bei mir geht es nächste Woche los. Allerdings nur für drei Wochen. Ankunft in Chennai – Abflug in Kochi; Leider gab es Anfang Dezember in Südindien starke Niederschläge und in Chennai waren heftige Überschwemmungen; Bahn- und Flugverkehr sind jetzt wieder normal; bleibt abzuwarten, ob sich die Lage bis nächste Woche noch weiter beruhigt.
    Ich wünsche Euch weiterhin eine gute Zeit und bloggt (etwas) fleißig(er) weiter – macht Spass zu lesen.
    Einmal Grüße um die Welt,
    Walter

    • Hi Walter,
      cool, dass du wieder in Indien unterwegs bist. Es ist ein wahnsinnig faszinierendes Land, das man innerhalb von einer Reise nur zum Bruchteil erfassen kann. In Agra haben wir ein älteres Pärchen kennengelernt, die schon zum 22ten Mal in Indien waren!
      Hoffentlich sind die Überschwemmungen nicht mehr so heftig, damit du den Trip geniesen kannst!
      Ja..und unsere Blog Artikel kommen in letzter Zeit nicht mehr so häufig.. wir sind beide sehr beschäftigt mit unseren Jobs in Auckland. Aber jetzt über Weihnachten haben wir wieder ein paar Tage frei 🙂

      Liebe Grüße in die Heimat!

  5. Hey,
    Eure Reise ist echt super, ich reise mittlerweile seit 4,5 Monaten und obwohl ich low Budget reise sind meine Ausgaben viel höher, also irgendetwas mache ich falsch, allerdings reise ich wahrscheinlich öfters weiter, trotzdem cool das ihr mit so wenig Geld auskommt. Weißt du wie lange ihr ungefähr reisen wollt.
    Viele grüße Alicia

    • Hi Alicia,
      welche Länder schaust du dir denn momentan an?
      Wir haben festgestellt, dass 2 Personen gemeinsam oft günstiger reisen können als nur eine Person, weil z.B. Dormbetten meist nur wenig günstiger sind als ein Doppelzimmer. Wir teilen viel, wie etwa Lebensmittel und Taxis… das merkt man dann schon in der Reisekasse.
      Die Reise wird uns bald nach Deutschland führen. Nach 1,5 Jahren muss das mal wieder sein 😉 Wie lange wirst du noch unterwegs sein?
      Viele Grüße aus Wanaka, Franzi & Raphael

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.